Loading...

Von TikTok bis ChatGPT & CGI Influencer - aktuelle Trends beim Influencer Marketing FORUM

image-38469

Das Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und hat uns in die Realität der stetigen Veränderungen zurückgeholt. So auch im Influencer Marketing, wo Unternehmen mit Influencern & Content Creatorn weiterhin mit der Ausgestaltung des Miteinanders beim Wettbewerb um die Gunst und die Aufmerksamkeit ringen.

Status-Quo und Veränderungen rund um die Arbeit mit Influencern & Content Creatorn

Influencer & Content Creator sind aus der heutigen Medien- und Kommunikationslandschaft nicht mehr wegzudenken. Auch wenn es Medienhäuser nicht gerne hören, so nehmen die Influencer & Content Creator eine entscheidende Vermittlungsrolle in der heutigen Informationsvermittlung ein. Sie erfüllen ihre Funktion bei der Aufbereitung & Verbreitung von Informationen, bei der Meinungsbildung wie auch als Kontrollinstanz - wie es bisher nur den klassischen Medien zugeschrieben wurde.

Der “Content Graph” von TikTok hat zudem sein Weiteres getan und zu einer Neuordnung bzw. Demokratisierung im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit geführt. So geht es hier nicht mehr um die Größe der Reichweite, sondern um das Aufmerksamkeitspotential der Inhalte. Dies bedingt einmal mehr ein Umdenken beim Umgang mit den Inhaltsschaffenden.

Des Weiteren muss auch von Unternehmen anerkannt werden, welches kreative Potential und welche Produktionseffizienz so manche bzw. mancher Content CreatorIn an Tage legt. Besonders die langfristigen Beziehungen mit den Content-Schaffenden werden spannend, da die Creator und Creatorinnen über die Erstellung und Nutzung von Inhalten in ihren eigenen Kanälen hinaus einbezogen werden.

Last but not least - zeigt gerade ChatGPT und die neue Generation der breiter verfügbaren KI-basierten Sprachmodelle, dass wir sowohl Inhalte, den kreativen Inhaltserstellungsprozess wie aber auch die “Inhaltsvermittelnden” (aka Influencer & Creator) neu denken müssen. Zum einen wird ChatGPT (und sein Wettbewerb) zu einer Schwemme von neuen, mehr oder weniger kreativen Ansätzen führen - so lässt sich mit zwei Anweisungen bei ChatGPT ein Text und ein Storyboard für ein TikTok-Video generieren:

Anmerkung zum Text und Storyboard - natürlich lässt das Ergebnis noch zu wünschen übrig, aber mit etwas mehr Zeit (als 20 Sekunden), etwas mehr Kontext und “Gehirnschmalz” zu den wirklichen Themen einer Zielgruppe und Übung im “Anweisungen-an-eine-KI-Maschine-Geben” lässt sich hier auch durchaus ein anderes Ergebnis erzielen.

Neben der Text- und Ideengenerierung bieten sich nun auch zahlreiche Möglichkeiten bei der Kreation von virtuellen Charakteren - nicht nur für Agenturen, sondern auch für einzelne Content Creator, die nicht selbst in Erscheinung treten wollen, sondern evt. nur als CGI Influencer.

Einladung zum virtuellen Austausch beim Influencer Marketing FORUM am 01.02. 

Das neue Jahr bringt daher zahlreiche Entwicklungen und Veränderungen rund um das Influencer Marketing, dass es zu diskutieren gilt. Hierzu bieten wir mit dem Shift/Markom Influencer Marketing FORUM einen kurzweiligen, virtuellen Informations- und Erfahrungsaustausch am 01.02., zu dem wir hier gerne einladen.

Entlang einiger Impulsvorträge und offener Diskussionsrunden wollen wir dabei folgende Punkte diskutieren:

  • Umgang mit der Differenzierung in der Influencer & Content Creator Landschaft - TikTok hat die Influencer & Creator Landschaft differenzierter gemacht. Auch bezüglich der Ansprüche und Erwartungen seitens der Creator. Wie haben Unternehmen & Agenturen damit umzugehen?
  • Umgang mit der weiteren Professionalisierung wie auch Demokratisierung der Inhaltserstellung auf Seiten der Creator - Die Creator-Landschaft bietet ein immenses Kreativ-Potential, aber auch eine hohe Produktionseffizienz. Weiter bringen ChatGPT & Co einer breiteren Masse ein kreatives Potential. Was bedeutet das für den Produktions- und Kooperationsmanagement-Prozess?
  • Verständnisaufbau zum Einsatz von CGI Influencer & zum Influencer Marketing im Metaverse - Eine Vielzahl von neuen Diensten für die Generierung von synthetische Video-Charaktere & Avataren mischt die Karten für das Content-Spiel neu. Was bedeutet dies für das Influencer-Business?

Als zwei spannende Impulse der Veranstaltung sind der Vortrag von Jaisha Laduch von constructiv zum Einsatz von “Virtual Malive” (Mehr Infos) und der Projektbericht von Riadh Larbi (B&B Hotels) zur Kooperation mit “Hr Anwalt” (TikTok Infotainer - mehr Infos ) herauszustellen.

Sichert Euch hier Eure Teilnahme beim Influencer Marketing FORUM 2023!

💡Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

  •  Negelmann
  • In eigener Sache  | Digital Marketing Konferenzen  | Influencer Marketing FORUM  | Influencer Marketing  | Influencer Relations

Suche

Top Themen

Digitale Kommunikation im Wandel
Storytelling & Content Marketing
Social Media Marketing
Influencer Marketing & Relations
Community & Engagement Management
Innovationen im Brand Marketing

Bleiben Sie rund um den Wandel der Kommunikation informiert!

Comments (0)
No comments found!
Write new comment